Wissenswertes über Ihr Kleidungsstück mit der Kennziffer
2X23UN16SWX1

Ihr Kleidungsstück ist ein

ALANA Kindertextil

Sie unterstützen damit das Projekt

Im Einklang mit der Natur

Mehr erfahren

Bei der Produktion achten wir auf

Nachhaltigkeit und Fairness

  • Kontrolliert biologischer Anbau
  • Umweltschonende Produktion
  • Soziale und faire Arbeitsbedingungen
  • Beste, schadstoffarme Qualität
  • Nachhaltiges Engagement

Gehen Sie mit uns auf Spurensuche

Bis Sie Ihr Lieblingsstück von ALANA in den Händen halten, hat es bereits einen langen Weg zurückgelegt.

Bio-Baumwolle

Madhya Pradesh, Indien

Der Weg unserer ALANA-Kinderkleidung beginnt mit einem kleinen Samenkorn. Denn bereits bei der Auswahl des Baumwoll-Saatguts legen wir größten Wert auf Nachhaltigkeit und Qualität. Die Bio-Baumwolle gedeiht deshalb ganz ohne Chemie und wird von Hand gepflückt.

Mehr erfahren
  • Baumwollanbau

    Die Baumwolle für unsere Kinderkleidung kommt aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA). Das bedeutet unter anderem, dass nur genetisch unverändertes Saatgut zum Einsatz kommt.

  • Baumwollanbau

    Die Bauern vor Ort bauen die Baumwolle zusammen mit anderen Nutzpflanzen an. So bleiben die Böden nährstoffreich. Mit natürlichem Dünger, wie Mist, versorgen sie die Pflanzen ganz ohne Chemie.

  • Bio-Bauer

    Bio-Bauer Lalu (links im Bild) und sein Vorgesetzter Narayanasamy sind für die Baumwollproduktion verantwortlich und froh, mit dem Bauwollanbau ihre Familien versorgen zu können.

  • Bio-Bauer

    Nach der Ernte sortieren die Arbeiter die Baumwolle und entfernen grobe Unreinheiten.

Garn- & Stoffproduktion

Tamil Nadu, Indien

In Indien werden aus Baumwollfasern feine Garne gesponnen und zu großen Stoffbahnen gestrickt. Anschließend erhalten die Stoffe ihre bunten Farben.

Mehr erfahren
  • Spinnerei

    Nach dem Pflücken und Trocknen sortiert Wanu Fremdteile aus der Roh-Baumwolle und bereitet sie so für die Kämmmaschine vor.

  • Spinnerei

    Vor dem Spinnen werden die Baumwollfasern gekämmt und zu einem dicken, ungedrehten Faserband verarbeitet.

  • Spinnerei

    Manjula reinigt die Maschinen in der Spinnerei. Da ihr Vater bereits verstorben ist, ist ihr Lohn wichtig für das Wohlergehen der ganzen Familie.

  • Strickerei

    An Rundstrickmaschinen werden die Baumwollgarne zu Stoffen verarbeitet. Je nach Größe und Ausstattung der Maschinen entstehen so schlauchförmige Gestricke unterschiedlicher Stoffarten.

  • Strickerei

    Als Abteilungsleiter und Instandhalter arbeitet Kathirvel in der Strickerei und kümmert sich neben der Qualitätsüberwachung auch um die Abfertigung der Ware.

  • Stoff-Färberei

    In der Färberei achten wir besonders auf die Qualität unserer Farben. Und darauf, dass wir Wasser aufbereiten, wiederverwenden und dadurch nicht zu viel davon verbrauchen.

  • Stoff-Färberei

    Prakesh ist dafür verantwortlich, dass die frisch gefärbten Stoffe fehler- und faltenfrei sind. Durch gute Arbeit ein angemessenes Einkommen zu verdienen, ist ihm wichtig.

  • Stoff-Färberei

    Pappu träumt davon, eines Tages der beste Färber des Unternehmens zu werden. Er ist für die Färbemaschine verantwortlich und überwacht den Ablauf des Färbeprozesses.

Mit Kleidung mit etwas Gutes tun

Im Einklang mit der Natur

Uns ist es wichtig, die Menschen vor Ort zu unterstützen – und ihnen etwas für ihre tägliche Arbeit zurückzugeben. Deshalb fördern wir das nachhaltige Engagement unserer Industriepartner.

Mehr lesen
Unser Textilproduzent in Indien setzt auf Windenergie. Die klimatischen Bedingungen in Südindien ermöglichen den Betrieb von bisher 17 Windkrafträdern für rund zehn Monate im Jahr. Dabei wird mehr Strom produziert, als im Produktionsprozess benötigt wird. Die überschüssige Energie wird in dieser Zeit ins öffentliche Netz von Tamil Nadu gespeist. Aufs Jahr gesehen deckt die Anlage damit zwei Drittel des Energiebedarfs der Spinnerei, Wirkerei, Färberei und Näherei ab. Durch den Kauf dieses ALANA-Produkts unterstützen Sie das ökologische Projekt.

Konfektionierung

Tamil Nadu, Indien

In Indien werden die Stoffe zugeschnitten und zu den jeweiligen Kleidungsstücken zusammengenäht. Die Näher achten auf eine sorgfältige Verarbeitung, damit Kinder sich später unbeschwert bewegen können.

Mehr erfahren
  • Zuschnitt

    Privat hat Tukram vor, bald ein Stück Land zu kaufen, um seiner Familie ein Haus bauen zu können. In der Fabrik zeichnet er die Schnittmuster auf den Stofflagen vor und schneidet sie zu.

  • Zuschnitt

    Kumar (vorne links) und Chinnasamy (vorne rechts) kümmern sich um den maschinellen und den manuellen Zuschnitt.

  • Zuschnitt

    Geetha koordiniert seit 2008 die Abläufe vom Zuschnitt bis zur Waschung. Den Überblick über sämtliche Schritte zu behalten und ihre Kollegen zu instruieren, bereitet ihr Freude.

  • Näherei

    In der Näherei bekommt das Kleidungsstück seinen Feinschliff: Säume werden vernäht, Nähte verstärkt, Knöpfe und Labels angebracht. So entstehen alle ALANA-Kleidungsstücke in aufwendiger Handarbeit.

  • Näherei

    Die Näher haben eine wichtige Aufgabe, denn nur eine saubere Verarbeitung gewährleistet pflegeleichte und widerstandsfähige Kinderkleidung.

  • Näherei

    Garne in unterschiedlichsten Farben stehen bereit, damit jedes Kleidungsstück im passenden Farbton vernäht werden kann.

Qualität ist messbar

Unsere Kinderkleidung wird nach der Konfektionierung einzeln und sorgfältig kontrolliert. Gibt es nichts zu beanstanden, werden die Kleider per Schiff an das Textil-Verteilzentrum geschickt.

Mehr lesen
Bereits seit 1997 arbeitet Kannammal in der Qualitätskontrolle: Mit sicherem Auge gleicht sie die Stoffe mit den Farbanforderungen von dm ab. Sangeetha unterzieht die Druckknöpfe wichtigen Belastungstests. Mit sicherer Hand führt die junge Frau alle wichtigen Labortests durch und dokumentiert die Ergebnisse mit einer speziellen Software.

Import und Vertrieb

Deutschland

Unser Lieferant teilt unsere Vision, ethische und nachhaltige Kleidung für die Massen erschwinglich zu machen. Die Geschäftsführung selbst ist fünf Monate im Jahr in Indien vor Ort, um sicherzustellen, dass die sozialen, ökologischen und qualitativen Richtlinien eingehalten werden.

Von uns zu Ihnen

Karlsruhe, Deutschland

Vom Textil-Verteilzentrum in Karlsruhe treten die Kleidungsstücke ihre letzte Etappe der Reise in unsere dm-Märkte an. Dort sortieren unsere Kollegen sie entsprechend dem Alter der Kinder in die Regale ein. Damit Sie, als unsere Kunden, auf den ersten Blick das Richtige für Ihr Kind finden.

Ihren dm-Markt finden

dm-Markt finden